Contemporary Art

Angela Glajcar

Werke


Über die Künstlerin

Auf der Suche nach geeigneten Materialien bei der Darstellung von Gegensätzen wie Leichtigkeit und Schwere, Flüchtigkeit und Materialität, Bewegung und Ruhe hat die Bildhauerin Angela Glajcar das Material Papier für sich und ihre künstlerische Arbeit entdeckt. Das Licht, das sich in den weißen Papierskulpturen fängt, lässt sie in verschiedenen Farbtönen von grau über ocker zu rosa changieren; das Spiel von Licht und Schatten verleiht den Arbeiten zusätzliche Tiefe. „’Mich interessieren Räume, auf die ich mit meinem Werkstoff Papier direkt reagieren kann, und die ich verändern kann‘, so umschreibt Angela Glajcar einen wesentlichen Aspekt ihrer künstlerischen Arbeit. […] Dabei macht sie sich die unterschiedlichen Qualitäten ihrer Werkstoffe zu eigen. Sie verbindet das haptische Potential des Papiers mit der immateriellen Eigenschaft des Lichts, konstruiert aus zweidimensionalen Papierbögen imposante dreidimensionale Installationen.“ (Barbara Auer, Kunstverein Ludwigshafen)

 

Vita

2010 Publikumspreis Regionale 2010
2007/08 Gastprofessur Uni Gießen
2005 Emy-Roeder-Preis
2004 Vordemberge-Gildewart-Stipendium
Lehrbeauftragte an der Universität Dortmund
2002 ZONTA Kunstpreis Mainz
Lehrbeauftragte an der Fachhochschule Mainz
Lehrbeauftragte an der Universität Gießen
2001 – 2002 Projektstipendium „Korrespondenz im Raum“ des Bayrischen Kultusministeriums
2001 Arbeitsstipendium für die 9. Bildhauerinnenwerkstatt Prösitz
1999 – 2000 Lehrbeauftragte an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg
Astersteinstipendium des Kultusministeriums Rheinland-Pfalz
1998 Werkstattpreis Erich Hauser Kunststiftung Rottweil
1996 Meisterschülerin bei Prof. Tim Scott
1991 – 1998 Studium der Bildhauerei an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg
bei Prof. Tim Scott
1970 geboren in Mainz

 

Ausstellungen

2018 dark, liquid. Kunstverein Tiergarten in der Galerie Nord, Berlin
2017 Terforation 2.0 (E), Museum Wiesbaden
Layers (E) Heitsch Gallery, München
Synthesis (E), Bromer Kunst, Roggwil (CH)
IN THE ABSENCE OF COLOR, Hollis Taggart Galleries, New York (USA)
CODA Paper Art 2017, CODA Museum Apeldoorn (NL)
Bild / Skulptur, Galerie Bechter Kastowsky, Wien (AUT)
2016 sensazioni di carta (E), Antonella Cattani Contemporary Art Gallery, Bolzano (IT)
Doppelausstellung: Terra Incognita (E), St. Augustin Coburg /
Terra Incognita (E), Kunstverein Coburg
new masters vs modern masters, Heitsch Gallery, München
Shifting Surfaces, Karin Weber Gallery, Hong Kong (CHN)
2015 Papier ist für die Ewigkeit (E), Gutenberg-Museum, Mainz
WHITE (E), Andipa Gallery, London (GB)
within the light (E), Southwark Cathedral, London (GB)
Terforation (E), MOCA Jacksonville (USA)
white glass (E) Diana Lowenstein Gallery, Miami (USA)
Terforation (E) Galerie Nanna Preußners, Hamburg
a touch of glass, Karin Weber Gallery, Hong Kong (CHN)
konkret mehr Raum! Kunsthalle Osnabrück
2014 WHITE GLASS (E), Galerie Kudlek, Köln
Angela Glajcar Escultura (E), Espacio Micus Arte Contemporáneo, Ibiza (ES)
Summer (E), Hollis Taggart New York City (USA)
WEISS (E), Kunsthalle zu Kiel
Se dico Aria, caleidoscopio Festival delle Arti, Camerano (IT)
Impressoni astratte, Museion Bozen (IT)
2013 Andipa Gallery, London, GB (E)
Galerie Löhrl, Mönchengladbach (E)
Galerie Antonella Cattani contemporary art, Bolzano (IT)
In Between, Museum Kasteel van Gaasbeek (BE)
On the Edge, Gallery Cheryl Hazan, New York
Zwischen Himmel und Erde, Galerie Kudlek, Köln
Volta9 Basel, Galerie Kudlek, Köln
2012 paper and light, Diana Lowenstein Gallery, Miami, USA (E)
pure paper, Kunstverein Münsterland, Coesfeld (E)
Künstlerfreunde, Kunstverein Speyer
oltre l’attimo, Grossetti Arte Contemporanea, Milano
Papierarbeiten 3, Galerie Maurer, Frankfurt/M.
Art Cologne, Galerie Löhrl
just paper, Kunstverein Marburg
2011 Curalium (E), College of the Holy Cross, Worcester (USA)
Metall Papier Komplementär (E), Emsdettener Kunstverein, Emsdetten
the light within (E), KunstKulturKirche Allerheiligen, Frankfurt a.M.
Terforation (E), KN Studio, Verona (IT)
Schönheit und Natur, Wasserstandsturm, Bingen
Vivere e pensare in carta e cartone: tra arte e Design,
Museo Diocesano, Milano (IT)
Roma – the road to contemporary art,Galeria Grossetti
Papier=Kunst 7, Kunstverein Aschaffenburg
2010 Ad Id Temporis, Sint-Anna-ten-Drieenkerk, Antwerpen (E/K)
Galerie Löhrl, Mönchengladbach (E)
Carta Spaziale, Grossetti Arte Contemporanea, Mailand (E)
Regionale 2010, Wilhelm-Hack-Museum, Ludwigshafen
Papierarbeiten 2, Galerie Maurer, Frankfurt a.M.
Kunsttage Winningen
2009 Papierwelten, Kunstverein Ludwigshafen/Rhein (E/K)
Papierwelten, Kunstverein Hof (E)
Galerie Wichtendahl, Berlin (E)
Ge-rissen (E), Österreichisches Papiermachermuseum, Steyrermühl (AT)
Ad Lucem, Kunststation St. Peter, Köln (E/K)
Monolog | Dialog, Essenheimer Kunstverein
Qui é altrove, Fondazione Malvina Menegaz, Castelbasso (IT)
Collagen. Sammeln, Kunstverein Augsburg
Papierarbeiten, Galerie Maurer, Frankfurt a.M.
2008 Papier / Schatten – Kunst im Lichthof, Stora Enso, Maxau (E)
inside – outside, Kunstverein Siegen (E)
Sculptures Célestes, Abbaye d’Alspach, Kaysersberg (E)
secret, Galerie Maurer, Frankfurt (E)
Papier lesen, LBZ/Pfälzische Landesbiblothek, Speyer (E)
Holland Papier Biennale 2008, Museen Rijswijk/Apeldoorn
Galeria Marita Segovia, Madrid
Dialogue Poétique, Forum d‘ Art Franco-Allemand, Château de Vaudrémont
2007 Tänze im Raum – Papierskulpturen und Kunststoffinstallationen (E)
Südwestrundfunk, Mainz
leichte – schwere, Galerie Maurer, Frankfurt (E)
Angela Glajcar – Lichtblick, Kunstverein Heidenheim (E)
Schwebend / hovering, Galerie Dorothea van der Koelen, Mainz (K)
Faszination Papier, Kunstverein Nördlingen
Kunst im Schloss, Schloss Wertingen
Nassauischer Kunstverein Museum Wiesbaden
2006 Kunstverein Trier (E)
Terforation, Nassauische Sparkasse, Wiesbaden (E)
Contrarius – Lichtschatten, Kleine Orangerie, Schloß Charlottenburg Berlin (E,K)
Galerie Haasner, Wiesbaden (E)
Raumtäuschungen, Kahnweilerhaus, Rockenhausen
2005 Ausstellung „Stadtkünstlerin 2005“, Spaichingen (E)
Emy-Roeder-Preis 2005, Kunstverein Ludwigshafen (K)
Papier=Kunst 5, Neuer Kunstverein Aschaffenburg
60 Jahre Pfälzische Sezession, Berlin